Projekte

Jun 10 2018

Willkommen!

Willkommen auf der Webseite des Pianisten Rolf Hammermüller. Hier finden Sie eine Auswahl von Projekten, bei denen der Berliner Pianist als Klavierbegleier, Komponist oder Arrangeur mitgewirkt hat. Seit vielen Jahren arbeitet Rolf Hammermüller mit Sängern, Schauspielern, Akrobaten und anderen Künstlern zusammen.

Beatlemania – so heisst das Cross-over-Projekt des Saxofonisten und Komponisten Richard Wester und des Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchesters.  Das Programm lässt musikalisch jene Beatles-Euphorie wiederaufleben, die vor mehr als 50 Jahren ihren Anfang nahm, gewürzt mit zahlreichen Eigenkompositionen Westers. Die Arrangements besorgte der Pianist Rolf Hammermüller.

Mrz 22 2015

Mit Edson Cordeiro

Edson Cordeiro, der Mann, der wie die großen Diven singen kann, ist ein Paradiesvogel. Er ist eine Diva, die nicht nur durch Persönlichkeit, Pailletten und Glamour beeindruckt, sondern auch durch eine außergewöhnlich starke Stimme über vier Oktaven. Mit dieser vielseitigen Stimme erweist der brasilianische Countertenor großartigen Sängerinnen seine Referenz, ohne sie zu imitieren oder zu parodieren. Jede Note ist eine Liebeserklärung an diese charismatischen Frauen, die starke Geschichten erzählen und oft fern der Heimat die größten Erfolge feierten.
Edson Cordeiro wird am Piano von Rolf Hammermüller begleitet, der die Stücke auch arrangiert hat.
Premiere am 01. April im BKA-Theater Berlin. Weitere Termine und Informationen.
Kommentare

Nov 21 2014

Mit Andrea Sawatzki

Für ihr erstes Solo-Programm „Irgenwas ist immer“ hat Andrea Sawatzki ein Spektrum deutschsprachiger Songs erarbeitet, das von den 20ern bis heute reicht. Ihre aktuelle Band besteht aus dem Pianisten Rolf Hammermüller, Olaf Taube, der sowohl für das Vibraphon als auch fürs Schlagzeug zuständig ist, und Johannes Henschel am Violoncello. Wenn sie Kreisler, Grönemeyer und Wir Sind Helden singt oder Lyrikerinnen wie Bachmann rezitiert, wird Sawatzki zusammen mit ihren Zuhörern lachen, weinen und schwelgen.
Kommentare

Bosse ist ein junger, deutscher Songwriter, der im Laufe der Jahre seine ganz eigene Text- und Formsprache gefunden hat. Voller Verstand, aber nicht verkopft. Voller Emotionen, aber nicht überzogen. Und vor allem: Voll von authentischer Intimität.
Musikalisch ist Bosse – aka Axel Bosse – im Indiepop zu Hause. Schon mit 17 Jahren hatte er seinen ersten Plattendeal in der Tasche. Das Album Wartesaal, das 2011 direkt in die Albumcharts einstieg – und nicht zuletzt auch sein Auftritt beim Bundesvision Song Contest im gleichen Jahr – machten Bosse einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Bosworth Music präsentiert das erste Songbook von Bosse mit 20 Songs, arrangiert für Gesang, Klavier und Gitarre, in Noten gesetzt von Rolf Hammermüller. Es lässt die besten seiner musikalischen Erzählungen Revue passieren. Mit dabei sind unter anderem Wartesaal, Liebe ist leise, 3 Millionen, Frankfurt Oder, Nächsten Sommer, Die schönste Zeit und viele andere. Neben dem Vorwort von Bosse selbst enthält das Songbook seine eigenen Anmerkungen zu den einzelnen Songs und viele Fotos.
Kommentare